Bunte Tücher

Der letzte Tag des diesjährigen Zirkus- und Kulturcamps ist angebrochen. Volles Programm mit einer entspannenden Mittagspause steht auf der Agenda. Zunächst ist von der gestrigen Generalprobe der Beginn der Aufführung und das große Finale neu einzuproben. Dafür sammeln sich alle Kinder nach dem Frühstück in der Halle und üben mit den Trainerinnen. Währenddessen laufen letzte Vorbereitungen für unseren Spaziergang durch die Stadt und die nachmittägliche Gala.

Dann ist es soweit: alle Kinder setzen sich, kostümiert und mit Pfeifen, Flöten und Tamburinen sowie selbstgebastelten Schelleninstrumenten aus Kronkorken ausgestattet, Richtung Innenstadt in Bewegung. Laut pfeifend, "Zirkus, Zirkus" rufend und Seifenblasen pustend drehen alle gemeinsam eine Runde über den Marktplatz und informieren die Passanten so, dass ein Kinderzirkus heute Nachmittag eine Vorstellung gibt.

Dann gibt es ein wenig Ruhe nach dem Mittagessen. Bei einem Film können sich die Artistinnen und Artisten entspannen und werden nebenbei geschminkt. Nach Ende des Films geht es ans Umziehen. Währenddessen ist ein Teil der Betreuenden auf dem Weg zur Alten Drahtzieherei, um dort die letzten Vorbereitungen zu beenden und die wartenden Eltern und Familien zu begrüßen.

Um 16 Uhr ist es dann soweit. Der Bus mit den Kindern ist angekommen und die Türen zum Saal schließen sich. Im Foyer wird Aufstellung genommen und nacheinander gehen dann die Artistinnen und Artisten durch die zuschauenden Eltern und Geschwistern auf die Bühne. Als anschließend alle ihren Platz im Publikum gefunden haben, geht die Abschluss-Show des Wipperfürther Zirkus- und Kulturcamps 2022 los!

Hier gibt es den Film!