Bunte Tücher

Auch die letzte Nacht für die Kinder und Betreuenden ist ruhig geblieben. Lag es an dem gefüllten gestrigen Tag, dass trotz vorherrschender Aufregung alle gut schlafen konnten?! Allerdings ist die Stimmung in der Jugendherberge sehr gelassen. Gleich werden die Kinder geschminkt und kostümiert, dann werden wir aufbrechen und eine Parade in die Innenstadt unternehmen. Bei einem offenen Training können die Kinder schon einmal zeigen, was sie geübt haben und später in der Gala vorführen werden.

Nach dem Mittagessen gibt es einen Film für alle, worauf dann die Kostüme und die Schminke gerichtet werden und es zur Gala Richtung Aula geht. Die Spannung steigt ein wenig an und die Artistinnen und Artisten brennen darauf, ihre Kunststücke präsentieren zu können.

Auch wenn wir einige Unterbrechungen hatten, um Abläufe zu klären, lief die Generalprobe sehr erfolgreich. Dabei konnten die Kinder endlich mal die Aufführungen der anderen sehen und erleben. Außerdem wurde der Einmarsch und das Finale geübt. Da der Abend zufriedenstellend verlief, kann der Freitag mit Parade und Gala kommen!

Der Mittwoch ist mal wieder mit guter Laune und lauter Musik zu Ende gegangen. 41 Kinder und etliche Betreuende begaben sich in den dunkelsten Raum der Jugendherberge - die Disko. Wummernde Bässe, Schwarzlicht und mehrere Lichtorgeln erwarteten die gespannten Besucherinnen und Besucher. Tanzen, Mitsingen, Hüpfen und Polonaise waren die bestimmenden Elemente in der Zirkus-Disko.

Zum Abschluss gab es wieder die Bilder des Tages und als Highlight eine Art Stopp-Motion-Film, zusammengestellt mit insgesamt 563 Bilder der Disko. Danach ging es ab ins Bett und auch heute waren die Zimmer sehr schnell ruhig.

… zumindest für die Betreuenden und die Zirkusleute! Die Kinder hatten wieder Spaß beim Spiel und den letzten Vorbereitungen für die morgige Gala.

Heute steht noch die Generalprobe mit dem Einüben des Einmarsches und des großen Finales auf dem Programm. Also wird es langsam für die Kinder spannend und aufregend. Wir selbst sind gespannt, wie es wird: neue Leute fürs Zirkustraining, viele junge Helferinnen und Helfer, einige Kinder, die dies noch nicht so mitgemacht haben... Es wird schön, zu sehen, wie sich alles entwickelt und sich die einzelnen Zirkusnummern zusammenfügen.

Und morgen wird alles der Öffentlichkeit präsentiert: am Vormittag an der Evangelischen Kirche und am Nachmittag in der Aula der Konrad-Adenauer-Hauptschule.

Alle sitzen beim Mittagessen und können auf einen erfolgreichen Vormittag zurückblicken. Die einen aufgrund der vielen Spiele, die sie miteinander oder auch mit den Betreuenden durchführen konnten, die anderen, weil die Zirkusnummern Gestalt annehmen und sie sogar schon auf der Bühne proben durften.

Nun beginnt die zweite Tageshälfte, in der der "andere" Teil der Kinder schwimmen geht und ansonsten das Zirkustraining fortgeführt wird. Am Abend winkt dann eine Disko für alle, in der sich die Kinder austoben können. Anschließend ist noch etwas Zeit zum Basteln, Spielen und Sporttreiben bevor es ins Bett geht.